Nachfolgende fünf Aspekte helfen Ihnen, Rahmenparameter zu definieren, um den digitalen Wandel Ihres Unternehmens voranzutreiben:

  • Also, je „schärfer” Sie Ihr Zukunftsbild skizzieren hat, desto besser lässt sich Ihr Unternehmen auf jedwede Marktveränderungen anpassen.
  • Auch wenn der Zustand der internen IT gut ist, heißt das noch lange nicht, dass Sie für die anstehenden Aufgaben richtig gewappnet sind.
  • Nicht einfach, aber wichtig! Sie müssen unbedingt auf die Balance zwischen den eigenen Möglichkeiten und den Anforderungen Ihrer Kunden achten.
  • Natürlich werden Sie in Zukunft Ihre IT maximal flexibel und bedarfsorientiert nutzen. Und das geht eben nur über cloudbasierte Lösungen.
  • Stichwort Geschäftsmodell: Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Ihr traditionelles Kerngeschäft mit der digitalen „Veredelung“ von bestehenden Produkten und Services, aber auch mit neuen Dienstleistungen Zug um Zug erweitern lässt.

Dieser Beitrag stammt aus dem
111-Ideenbuch fürs Handwerk.

Auf der Suche nach weiteren 110 Ideen?