Neue Wissens- und Service-Plattform für die operative Digitalisierung des Handwerks gestartet

PRESSEMITTEILUNG +++ Forbach, 10.10.2018

„Wer Lust hat, seinen Betrieb Schritt für Schritt von der analogen Gegenwart in die digitale Zukunft zu führen – oder dies bereits tut –, ist hier goldrichtig.“ Dieses Credo des Initiators Andreas R. Fischer steckt hinter DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN (www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de), der Wissens- und Service-Plattform für die operative Digitalisierung des Handwerks, die am 8. Oktober 2018 in ihrer Betaphase gestartet wurde.

DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN ist die konsequente Weiterentwicklung der 2014 ins Leben gerufenen Initiative „digitalize your business“. Deren Anspruch war es, Handwerk und KMU für die Digitalisierung „bereit“ zu machen: Es galt, die Bedeutung der digitalen Verzahnung operativer und strategischer Aufgabenstellungen in die Zielgruppe zu tragen und dieses Bewusstsein fest bei den Unternehmerinnen und Unternehmern zu verankern. Seither hat sich viel bewegt. Immer mehr Entscheiderinnen und Entscheider in Handwerksunternehmen hinterfragen längst nicht mehr die Relevanz der Digitalisierung. Es geht jetzt vielmehr um das „Wie“!  Benötigt wird deshalb konkrete Umsetzungskompetenz im Kontext der Digitalisierung. Und genau hier entfaltet DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN seine volle Wirkung.

Durchdachtes Wissens- und Service-Angebot

Kern – und das zentrale Alleinstellungsmerkmal – aller Wissens- und Serviceangebote ist das Prinzip der fünf Handlungsfelder (Produktivität, Arbeitskultur, Kunden, Strategie und Geschäftsmodell), das von DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN entwickelt wurde. Diese ziehen sich nicht nur wie ein roter Faden durch die Services und Angebote. Sie verzahnen diese auch miteinander.

Schon während der Betaphase von DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN können Workshops und Vorträge gebucht und besucht werden. Der erste Band der DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN-Buchreihe – Das 111-Ideenbuch fürs Handwerk – steht im Shop bereit.

In den Rubriken Ideen, Beiträge und Downloads steckt für Handwerksunternehmen frei verfügbares, praxisorientiertes Digitalisierungswissen, das laufend aktualisiert und ergänzt wird.

Der DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN Reifegrad-Check hat sich bereits 1.000-fach bewährt und kann von Handwerksunternehmen kostenlos durchgeführt werden. Auch dieses Service-Angebot unterscheidet sich durch seine hohe Praxisrelevanz signifikant von den allermeisten sich am Markt befindlichen Check-Angeboten. Er ist – von Unternehmern für Unternehmer – gewerksübergreifend konzipiert und exakt auf die digitalen Anforderungen des Handwerks zugeschnitten.

„Die eigene Digitalisierung funktioniert nur dann, wenn man die richtigen Dinge richtig tut“, sagt Andreas R. Fischer. „Und dazu ist es essenziell, dass man jederzeit die Möglichkeit hat, Fragen zu stellen – sich austauschen zu können“, so Fischer weiter. „Deshalb bietet DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN auch eine Community zum Mitmachen und Mitgestalten an.“  

Vom 13. bis 17. März 2019 bietet die Internationale Handwerksmesse (IHM) in München Entscheidern aus Handwerksunternehmen mit dem Forum DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN eine besondere Anlaufstelle für die Vermittlung von Umsetzungs- und Lösungskompetenz rund um das Thema Digitalisierung.

Dieses Forum ist ein eigenständiges Veranstaltungsformat, das „anderen“ Regeln und Mechanismen folgt. Es ist für Entscheider aus Handwerksunternehmen mit der festen Absicht, die eigene Zukunft selbstbestimmt digital zu gestalten, Brennpunkt, Bühne, Community und Plattform zugleich.

Man trifft hier auf Experten, um mit ihnen auf Augenhöhe die eigenen individuellen Anforderungen im Kontext der Digitalisierung zu diskutieren. Und es ist kein Problem, gemeinsam mit Herstellern „tief“ in die neuesten Anwendungen einzutauchen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, einen Blick über den eigenen Tellerrand in Richtung digitale Innovation – sprich praxistauglicher Exponate – zu werfen.

Über den gesamten Messezeitraum hinweg wird zusätzlich ein abwechslungsreiches und vor allem themenscharfes Vortragsprogramm angeboten. Von den Sprechern werden die wichtigsten Aspekte der operativen Digitalisierung des Handwerks nicht nur beleuchtet, sondern mit einer Vielzahl konkreter Handlungsempfehlungen angereichert. Deshalb treffen sich dort auch all diejenigen, die den Takt ihrer eigenen Digitalisierung selbst vorgeben wollen. 

Die nächsten Schritte – dynamisch wie die Digitalisierung selbst

Die derzeit laufende Betaphase von DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN endet am 14. März 2019. An diesem Tag wird das aktualisierte Wissens- und Service-Portfolio im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) vorgestellt.

Dazu gehört zum Beispiel die Veröffentlichung von Band 2 der erfolgreichen DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN-Buchreihe. Ebenso ein kursbasiertes Webinar-Programm, das die Teilnehmer bei der praktischen Umsetzung ihrer eigenen Digitalisierung begleitet.

Die Nachfrage des Handwerks nach cloudbasierten Funktionen bzw. Multicloud-Angeboten im Kontext der eigenen Digitalisierung wird weiter stark zunehmen. Um diesen Bedarf abzudecken, wird auch der „Cloud-Atlas“ freigeschaltet. Zur Empfehlung kommen hier ausschließlich bereits in der Praxis erprobte digitale Anwendungen und Technologien. Ferner werden sich weitere Plattformpartner vorstellen, die gemeinsam mit DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN das Handwerk bei seiner Digitalisierung unterstützen.

Jede Unternehmerin, jeder Unternehmer will das eigene Geschäft besser – sprich produktiver, effizienter und smarter – machen. Selbst die kleinste Drehung an der richtigen Stellschraube kann dabei große Effekte erzielen. Deshalb wird DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN gemeinsam mit seinen Partnern kontinuierlich neue, maximal praxistaugliche Angebote entwickeln, die sich an den vielfältigen Anforderungen des Handwerks im Kontext der Digitalisierung orientieren.

Stand 10/2018 gehen die Macher von DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN davon aus, in 2019 mindestens 250.000 Verantwortliche aus Handwerksunternehmen mit auf die digitale Reise zu nehmen.

Um diesen ambitionierten Zielen im Sinne der erfolgreichen Digitalisierung des Handwerks zu entsprechen, setzt DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN auch auf die Aufgeschlossenheit von Organisationen, Netzwerken und „handwerksnahen“ Einrichtungen, die daran interessiert sind, die Unternehmerinnen und Unternehmer mithilfe der Wissens- und Service-Angebote von DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN zu unterstützen.

Dazu sagt Andreas R. Fischer: „Die Digitalisierung bietet viele auch bisher ungeahnte Möglichkeiten. Genau hier setzen wir mit unserem Motto „DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN“ an. Wir transferieren gemeinsam mit autorisierten Plattformpartnern praxisbezogenes Wissen, erprobte Werkzeuge und Services in das Handwerk. Dabei ist unser Anspruch alles andere als bescheiden: Wir wollen und werden Unternehmen in die Lage versetzen, sich immer im oberen Bereich des gegenwärtig digital Machbaren zu bewegen.“

Weitere Informationen, Bildmaterial und Pressekontakt:

G+F Verlags- und Beratungs- GmbH

Kapellenstr. 47
D-76596 Forbach
Telefon: + 49 (0) 7220 213
Telefax: + 49 (0) 7220 215

E-Mail: info@gf-vb.de
Internet: www.gf-vb.de

Pressemeldung als Word-Dokument herunterladen »

Pressemeldung als PDF-Datei herunterladen »