IHM 2019

Programm und alles Wichtige rund ums

Forum Digitalisierung praktisch gestalten

Internationale Handwerksmesse 2019 | München | 13.–17. März | Halle C2 | Stand 446

Mittwoch, den 13.3.

14.00 Uhr–15.00 Uhr

Schnellstart in Ihre Digitalisierung: Damit das digitale Zusammenspiel zwischen Büro und Baustelle funktioniert

Schnell und effizient von den Vorzügen der Digitalisierung zu profitieren ist der Wunsch von zukunftsoffenen Handwerksbetrieben. In der Umsetzung kommt es hier auch auf das perfekte digitale Zusammenspiel zwischen Büro und Baustelle an.

In diesem Kompakt-Workshop erwartet die Teilnehmer ein spannender, aber vor allem verständlicher Einblick in aktuelle digitale Technologien und Methoden, die den Schnellstart in die eigene Digitalisierung gelingen lassen.

Dozent: Klaus Teßmann

Kostenlose Anmeldung

Donnerstag, den 14.3.

13.30 Uhr–14.30 Uhr

Ihre Anleitung, um digitaler Vorreiter zu werden

Wer erfolgreich digitalisiert, weiß, dass wichtige unternehmerische Entscheidungen im Tagesgeschäft nicht auf Bauchgefühl beruhen, sondern auf aktuellen Informationen, schneller Kommunikation und relevanten Daten.

In diesem Kompakt-Workshop erarbeiten die Teilnehmer Lösungsansätze, wie man mithilfe interner Vernetzung von Arbeitsabläufen die Produktivität steigert.

Dozent: Michael Elbs

Kostenlose Anmeldung

15.00 Uhr–16.00 Uhr

Strategie: Die Digitalisierung einfach in die eigene Hand nehmen

Wer „seine“ Digitalisierung praktisch gestalten möchte, benötigt einen einfachen und klar strukturierten Fahrplan. Dieser Fahrplan beinhaltet die Stationen, die Reisezeit, Ausweich- bzw. Anschlussmöglichkeiten etc. Er bietet die Möglichkeit, da einzusteigen, wo man in Sachen Digitalisierung gerade steht. Die Teilnehmer dieses Kompakt-Workshops lernen zu verstehen, worauf es bei einem digitalen Fahrplan ankommt, ohne das eigene Geschäft dabei gleich „auf den Kopf” stellen zu müssen.

Dozent: Dirk Gaschler

Kostenlose Anmeldung

Freitag, den 15.3.

10.15 Uhr–11.15 Uhr

Wie Sie die richtigen Prioritäten setzen um Schritt für Schritt erfolgreich zu digitalisieren

Natürlich steht bei der Digitalisierung nicht nur Technologie, sondern auch das reale Geschäft im Vordergrund. So basiert der Erfolg eines Handwerksunternehmens heute immer mehr auf einer digital geprägten Arbeitskultur, den daraus resultierenden Chancen auf mehr Effizienz und natürlich auf Kunden, die sich mit innovativen – sprich digitalen – Produkten und Services begeistern lassen.

Die Teilnehmer bekommen in diesem Kompakt-Workshop konkrete Anleitung, welche Prioritäten man im Kontext seiner eigenen Digitalisierung setzt.

Dozent: Michael Elbs

Kostenlose Anmeldung

15.00 Uhr–16.00 Uhr

Das Wissen um Ihren digitalen Reifegrad ist die Voraussetzung, damit die Digitalisierung gelingt

Wie geht man den digitalen Wandel konkret an? Aufgrund begrenzter Ressourcen und Budgets konzentriert bzw. fokussiert! Und immer mit dem Ziel vor Augen, von Anfang an sichtbare und messbare Ergebnisse zu erreichen. Damit das gelingt, ist die Vereinfachung ein zentraler Schlüssel. Es gilt, eine strukturierte Vorgehensweise zu entwickeln, um sich daran orientieren zu können. Das Wissen um den eigenen digitalen Reifegrad ist die Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung.

Die Teilnehmer dieses Kompakt-Workshops erfahren, wie Sie in dieses Thema einsteigen und worauf Sie besonderen Augenmerk bei der Durchführung „Ihres Reifegrad-Checks legen sollten.

Dozent: Dirk Gaschler

Kostenlose Anmeldung

Samstag, den 16.3.

10.30 Uhr–11.30 Uhr

Keine Digitalisierung ohne die Cloud: So legen Sie – ein für alle mal – mögliche Vorurteile ab.

Cloud-Technologien sind sicherer als die meisten „traditionellen“ IT-Infrastrukturen. Sie ermöglichen rund um die Uhr Zugriff auf jedwede Informationen im Unternehmen. Die Abwicklung der Aufträge gestaltet sich mit der Cloud transparenter und dynamischer. Der Dialog und Austausch mit Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartner funktioniert via Cloud-Anwendungen in Echtzeit. Wo ist das Problem? Es gibt keines. Oder doch?

Die Teilnehmer haben in diesem Kompakt-Workshop die Möglichkeit, sich von den Vorteilen moderner Cloud-Technologien überzeugen zu lassen um Ihre eigene Digitalisierung voranzutreiben.

Dozent: Klaus Teßmann

Kostenlose Anmeldung

Am 13., 14., und 15. März im Livestream zu erleben – das Forum DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN!

Für alle diejenigen unter Ihnen, die am am 13.-15. März nicht selbst auf dem Forum DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN mit dabei sein können: Verfolgen Sie die Impulsvorträge, Praxisgespräche und TechMap Runden auf dem Smartphone, Tablet oder am Arbeitsplatz direkt hier im Livestream »!

Mittwoch, den 13.3.

Digitalisierung praktisch gestalten: So klappt das im Handwerk

10.30 Uhr–10.35 UhrBegrüßung durch die Moderatorin Natascha Zillner
10.35 Uhr–10.45 Uhr

Die Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de stellt sich vor

Kurzinterview mit Andreas R. Fischer, Initiator dieser Plattform

10.45 Uhr–11.15 Uhr

Das Handwerk bewegt sich beim Thema Digitalisierung auf einem schmalen Grad zwischen Zuversicht und Leichtsinn
Praxisgespräch I

Sprecher:
Robert Reisch, Geschäftsführer Digital & IT / CDO, Alfons W. Gentner Verlag
Andreas R. Fischer, Initiator der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

11.15 Uhr–11.35 Uhr

So gelingt der Schnellstart in die Digitalisierung
Impulsvortrag

Sprecher:
Klaus Teßmann,
Kompetenzpartner der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

11.35 Uhr–12.00 Uhr

Von der Vision zum digitalen Handwerksbetrieb
Praxisgespräch II

Sprecher:
Jochen Oberrauter, Geschäftsführer der Oberrauter GmbH
Andreas R. Fischer, Initiator der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

12.00 Uhr–12.30 Uhr

Vernetzt und flexibel: Mit digitalen Kommunikationslösungen für’s Büro und unterwegs
NFON TechMap Runde

Sprecher:
Philip Pilwarsch, Account-Manager, meisterlabs
Thomas Muschalla, Vice President Sales Germany, NFON

 

Donnerstag, den 14.3.

Wie aus einem analogen Handwerksbetrieb eine digitale Geschäftseinheit wird

10.30 Uhr–10.35 UhrBegrüßung durch die Moderatorin Natascha Zillner
10.35 Uhr–10.50 Uhr

Digitales Stückwerk war gestern! Deshalb braucht es einen Fahrplan!
Impulsvortrag

Sprecher:
Dirk Gaschler, Kompetenzpartner der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

10.50 Uhr–11.20 Uhr

Digitalisierung ohne die Cloud ist genauso wie Autofahren ohne Räder
Praxisgespräch I

Sprecher:

Ralph Kühn, Partner Account Manager, DATENGUT GmbH
Andreas R. Fischer, Initiator der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

11.20 Uhr–11.35 Uhr

Warum reales Geschäft und digitale Technologien Hand in Hand gehen müssen
Impulsvortrag

Sprecher:
Michael Elbs,
Kompetenzpartner der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

11.35 Uhr–12.00 Uhr

Der richtige „Mix“ aus Software und Business Apps entscheidet über Sein und Nichtsein!
Praxisgespräch II

Sprecher:
Dirk Stefen, Vertriebsleiter, myCraftnote Digital GmbH
Juliane Packlin, Projekmanagement Partnermarketung, IN-Software GmbH

12.00 Uhr–12.30 Uhr

Einfach mit Hilfe von internetbasierten Technologien sein Geschäft besser machen
NFON TechMap Runde

Sprecher:
Thomas Muschalla, Vice President Sales Germany, NFON
Florian Horsch, Strategic Business Development, Shaper Tools Inc.

Freitag, den 15.3.

So findet sich das Handwerk im digitalen Technologiedschungel zurecht

14.00 Uhr–14.05 UhrBegrüßung durch die Moderatorin Natascha Zillner
14.05 Uhr–14.30 Uhr

Die TechMap Handwerk – so funktioniert der erste Wegweiser durch den digitalen Technologiedschungel
Impulsvortrag

Sprecher:
Klaus Teßmann, Kompetenzpartner der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

14.30 Uhr–14.55 Uhr

Warum das Handwerk zwingend ein neues Technologieverständnis braucht!
Praxisgespräch I

Sprecher:
Jeanette Spanier, Geschäftsführerin, Scaffeye GbR
Andreas R. Fischer, Initiator der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

14.55 Uhr–15.10 Uhr

Anleitung: Wir „bauen“ uns ein digitales Handwerksunternehmen
Impulsvortrag

Sprecher:
Michael Elbs, Kompetenzpartner der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

15.10 Uhr– 15.35 Uhr

Alles was digitalisiert werden kann wird digitalisiert. Funktioniert das überhaupt?
Praxisgespräch II

Sprecher:
Peter Hösl, JSS Industrie, Techtronic Industries Central Europe GmbH
Andreas R. Fischer, Initiator der Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de

15.35 Uhr–16.00 Uhr

Die Kunden und Mitarbeiter sagen Danke! Auf die richtigen digitalen Kommunikationswerkzeuge kommt es an!
NFON TechMap Runde

Sprecher:
Thomas Muschalla, Vice President Sales Germany, NFON
Jan Großkopf, Technical Consultant, municall digital GmbH  

Top-Beratungsgespräche vor Ort

Unser Angebot:

Top-Beratungsgespräche auf Augenhöhe

Ihr ToDo:

Die richtigen Fragen stellen

Im Rahmen des Forums DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich mit unseren Kompetenzpartnern im Vier-Augen-Gespräch auszutauschen. Und zwar über alle Fragen, die Sie rund um Ihre Digitalisierung beschäftigen.

An allen Messetagen stehen 30-Minuten-Slots für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Reservieren Sie sich einen Termin und erhalten Sie so Antworten auf Ihre brennendsten Fragen.

Beratungstermin vereinbaren


Beiträge

Über die Internationale Handwerksmesse (IHM) 2019 in München

Das Leitmotiv der IHM 2019 lautet: „Ist das noch Handwerk? Die Tradition als Basis. Die Zukunft als Vorbild.“ Dieses Leitmotiv unterstreicht einmal mehr die entscheidende Rolle der Internationalen Handwerksmesse als wertvoller Impulsgeber und öffentlichkeitswirksame...

Aussteller