Richtig gutes Kundenbeziehungsmanagement funktioniert nur, wenn jeder Mitarbeiter, der am bzw. mit Kunden arbeitet, Zugriff auf das CRM-System hat! Gewagte These? Egal ob Planung, Lieferung, Montage, Wartung, Baustellenaufsicht oder Abnahme ausgeführter Arbeiten: Die jeweils zuständigen Mitarbeiter dürfen ihr Wissen um Vorgehensweisen und Kundenanforderungen bzw. -eigenheiten nicht im „stillen Kämmerlein“ für sich horten, sondern müssen es schlicht eingeben. Und zwar in Echtzeit. Damit schaffen Sie die Voraussetzung, dass auch die Kollegen jederzeit auf diese Informationen zugreifen und im Sinne eines guten Service nutzen können.

Wann funktioniert das? Sobald sich Ihre Mitarbeiter nicht (mehr) als Einzelkämpfer, sondern als Team verstehen, das ein gemeinsames Ziel hat: den Kunden zufriedenzustellen.

Wie schaut das bei Ihnen aus?

Dieser Beitrag stammt aus dem
111-Ideenbuch fürs Handwerk.

Auf der Suche nach weiteren 110 Ideen?